Sie sind hier: Startseite

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 |
22. Januar 2019:

Herzlichen Dank, Holger Bajorat!


Mehr als 25 Jahre gehört Holger Bajorat ununterbrochen dem Plöner CDU-Kreisvorstand an, davon die allermeiste Zeit als Kreisschatzmeister. Ein Amt, das er 2016 an Simon Bussenius übergab und in dem er ihn seither als Stellvertreter unterstützt. Kreisvorsitzender Werner Kalinka MdL dankte Holger Bajorat unter dem Beifall der Vorstandsmitglieder in der jüngsten Sitzung des Kreisvorstandes für sein vorbildliches ehrenamtliches Engagement. Holger ist u.a. seit vielen Jahren auch Bürgermeister in Stolpe und Vorsitzender des Gemeindetages im Kreis Plön. Im Mittelpunkt dieser Arbeit stand und steht besonders die Sorge um die finanzielle Entwicklung der Kommunen und die notwendigen Zuwendungen des Landes. Dazu zählen die künftige Kita-Finanzierung und die FAG-Reform.



21. Januar 2019:

Polizei fordert 2. Hundertschaft / CDU im Kreis unterstützt


Die Polizei fordert eine 2. Hundertschaft für Schleswig-Holstein. Sowohl die Gewerkschaft der Polizei (GdP) wie auch die Deutsche Polizei-Gewerkschaft (DPolG). Eine 2. Hundertschaft wäre eine wesentliche Entlastung für die Beamten vor Ort, denn die müssen ggf. in geschlossene Einsätze und fehlen in den Stationen. Eine feste 2. Hundertschaft wäre auch besser eingeübt. Die CDU im Kreis Plön unterstützt die Forderung seit Jahren. Unser Kreisvorsitzender MdL Werner Kalinka erhielt übrigens schon vor vielen Jahren von der GdP das Schild "Gute Freunde". Seit Beginn seiner politischen Arbeit setzt er sich für die Polizei, die Beamten und die Sicherheit ein.



16. Januar 2019:

Sturmschäden: CDU, FDP und UWG beantragen 500.000 Euro


Die Kreistagsfraktionen von CDU, FDF und UWG wollen den von den Sturmschäden betroffenen Gemeinden bis zu 500.000 Euro kurzfristig zur Verfügung stellen. Ein entsprechender Antrag ist für die Kreistagssitzung am 21. Februar 2019 eingebracht worden. Das Geld soll im Rahmen einer Nachtragshaushaltssatzung zur Verfügung gestellt werden. Die Mittel sollen anteilig an die Gemeinden ausgezahlt werden. Bis zum 30. Oktober 2019 müssen die Gemeinden nachweisen, welche Aufwendungen ihnen tatsächlich entstanden seien.



1. Januar 2019:

CDU Giekau: Ehrungen für 40 Jahre Mitgliedschaft


Herzliche Worte des Dankes an Christoph Keller und Jochen Wunder. Beide wurden auf der JHV der CDU Giekau für 40jährige Mitgliedschaft geehrt. Sie sind nicht nur in der CDU, sondern auch in der Gemeinde aktiv, gehörten u.a. zwölf Jahre dem Gemeinderat an. Ortsvorsitzender Hauke Stenzel und Schatzmeister Jörg Höfer konnten Positives berichten, der Vorstand wurde einstimmig bestätigt. Mit den Abgeordneten Werner Kalinka und Bernhard Ziarkowski wurde über Radwege, ÖPNV, Natur und Umwelt, Volkspartei CDU und die Europawahl diskutiert.



11. Dezember 2018:

Lob für die Arbeit im Kreis


Das war wirklich ein Gespräch: Austausch über eine Reihe von Themen, jeder sagte seine Meinung, gute Informationen. Ein Thema: die Windkraft-Regionalplanung des Landes. "An 3-4 Windmühlen im Kreis scheitert nicht die Energiewende", so Thomas Hansen. Nach dem Nein zu Anlagen in Neu-Sophienhof und östlich von Lütjenburg will der Kreis auf CDU-Initiative auch Flächen in Tasdorf und Großharrie gestrichen haben. Weitere Themen: Haushalt und Stellenplan 2019, Senkung der Kreisumlage, Investitionen in Schulen, Sport, Radwegen und Straßen, ÖPNV, Förderung des Ehrenamtes, der Tafeln, Verbände und Kultur. Die Bauakten im Kreishaus werden vollständig digitalisiert, die Schulen in Kreisträgerschaft werden bei der Digitalisierung künftig durch 2 hauptamtliche Kräfte unterstützt. Der Kreistag hat die Planstellen beschlossen. 2015 hatten CDU, FDP und UWG den Anschluss der Schulen mit Glasfaser durchgesetzt. Wir sind dadurch weiter als woanders. Und zudem wurde über ein nicht geplantes Thema gesprochen: Die Digitalisierung. Viele Facetten wurden diskutiert: Ist alles digitalisierbar, wenn ja, wann, was bedeutet dies für Arbeitsabläufe und die Menschen, ist dies für alle leistbar oder muss altersgerecht differenziert werden. Eine spannende Debatte. Erhardt Selchow aus Preetz, eher ein Mann der kritischen Töne, lobte: "Bin richtig zufrieden mit dem, was die CDU leistet."



7. Dezember 2018:

Kreishaushalt und Stellenplan 2019 verabschiedet / Investitionen im Mittelpunkt


Mit großen Mehrheiten hat der Kreistag unter der souveränen Leitung von Kreispräsident Stefan Leyk den Haushalt 2019 (rd. 210 Mio. Euro) und den Stellenplan verabschiedet. Schwerpunkte sind die Investitionen in Bildung (Sanierung von Schulen und Sportstätten), den ÖPNV (ALFA), Straßen und Radwege, Soziales und Kultur, wie Fraktionsvorsitzender Thomas Hansen hervorhob. Zudem wird die Kreisumlage nochmals um 0,75%-Punkte gesenkt. Hansen: "Der Kreistag setzt ein klares Zeichen: Wir investieren, wir bringen den Kreis weiter voran. Wir setzen unseren Kurs fort."



5. Dezember 2018:

„Gespräch nach dem Kreistag“ in Schwentinental


Zum öffentlichen "Gespräch nach dem Kreistag" lädt die CDU-Kreistagsfraktion zu Montag, 10. Dezember 2018, 19 Uhr im Hotel Rosenheim in Schwentinental ein. Dabei besteht die Gelegenheit zu Informationen aus erster Hand über die Haushalts-Kreistagssitzung vom 6. Dezember und zum persönlichen Gespräch. In der Kreistagssitzung geht es u.a. um Haushalt und Stellenplan 2019, Verwendung der Sparkassen-Überschüsse 2017, Stellungnahme des Kreises zur Windenergie-Regionalplanung, Prioritätenlisten für Neubau und Sanierung/Instandhaltung von Kreisstraßen und Radwegen, Aufhebung der Gemeindebeteiligung am Radwegebau, "Edelstahl statt Plastik" – Ausstattung der Fünftklässler an Kreisschulen mit Edelstahltrinkflaschen, Kündigung der Mitgliedschaft im Naturparkverein Holsteinische Schweiz und die Senkung der Kreisumlage.



3. Dezember 2018:

Hansen: Investitionen prägen den Kreishaushalt 2019


"Wir wollen weiter investieren, vor allem in Bildung, Soziales, Wirtschaft, Straßen, Radwege, ÖPNV und ehrenamtliches Engagement. Zudem setzen wir unsere gemeindefreundliche Politik fort. Dies entspricht der langjährigen Linie der CDU-Kreistagsfraktion. Es zeichnet sich nach den Gesprächen mit anderen Fraktionen ab, dass es im Kreistag am 6. Dezember 2018 bei den Haushaltsberatungen eine breite Mehrheit dafür gibt. Dazu zählt auch, dass eine Verständigung die Bereitschaft zu gegenseitigen Kompromissen beinhaltet. Wir haben gute Gespräche mit der SPD und anderen Fraktionen geführt", so der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag, Thomas Hansen.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 |
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Stein 2020